Direkt zum Inhalt

5,286 Views

Roswitha Kröll im Gespräch mit Persson Perry Baumgartinger

von dorftv / am 21.01.2014

Roswitha Kröll im Gespräch mit Persson Perry Baumgartinger zu Sprache. Macht. Diskriminierung. Widerstand.
Sprache hat mit Wissen und Macht zu tun, sie spiegelt Realitäten und festigt sie gleichzeitig - sprachliches Handeln stützt eine diskriminierende Weltordnung. Kommunizieren bedeutet aber auch Widerstand. Denn Sprache ist ständig im Wandel und das kann genutzt werden.
Eine wichtige Auseinandersetzung feministischer Bewegungen und Theorien war die Auseinandersetzung mit sexistischer Sprache.
Doch ändern sprachliche Widerstandsstrategien (wirklich) gesellschaftliche Unterdrückungsstrukturen?

Zur Person:
Persson Perry Baumgartinger, Wissenschaftler, Lektor, Trainer und Coach. Studium der angewandten Sprachwissenschaft und feministischen Diskursforschung. Dzt.
Doktorat an der Universität Wien sowie assoziiert am Graduiertenkolleg "Geschlecht als Wissenskategorie" der Humboldt-Universität zu Berlin.

Live gesendet am 17. Jänner 2013

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/8751" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.