Direkt zum Inhalt

Land der Freien Medien - gemeinsame Zeitung als Ausrufezeichen des nicht-kommerziellen Rundfunks in OÖ

Wer gegenwärtig mit kritischem Auge um sich blickt, beobachtet auch im lokalen und regionalen Alltag das gleichzeitige Aufeinandertreffen von meist globalen Entwicklungen, die hinsichtlich unserer demokratischen Zukunft unbedingt Aufmerksamkeit finden sollten.

Das politische System sieht sich jedenfalls mit Verwerfungen konfrontiert, die zumeist mit gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüchen einhergehen. Und auch die Medienlandschaft ist schon seit geraumer Zeit einer tiefgreifenden Veränderung unterzogen.

Diese Bestandsaufnahme haben in Oberösterreich vier Freie Radios (Radio FRO, Radio B138, Freies Radio Salzkammergut, Freies Radio Freistadt) und der Community-Sender Dorf TV zum Anlass genommen, um in enger Kooperation mit der Zeitung der Kulturplattform OÖ (KUPF) eine Spezialausgabe zu realisieren, die am 12. September 2019 erscheinen soll.

Der inhaltliche Rahmen erstreckt sich von einer profunden Analyse und Deutung des Medienwandels und der damit verknüpften kultur- und gesellschaftspolitischen Diskurse über eine Auseinandersetzung mit der aktuellen Medienpolitik in Österreich und ihren langjährigen Versäumnissen gegenüber dem Sektor des nicht-kommerziellen Rundfunks bis hin zu praxisnahen Einblicken in die Produktions- und Partizipationsrealitäten der Freien Medien – vor allem auch im regionalen Raum.

"Land der Freien Medien" erscheint am 12. September 2019 gemeinsam mit der Zeitung der Kulturplattform OÖ (KUPF).