Direkt zum Inhalt

"Nennt mich Ismael" - 41 Stunden Moby Dick Lesung, ab Samstag, 25.8.2018, 11.00 Uhr

Nennt mich Ismael. Ein paar Jahre ist’s her …da hatte ich wenig bis gar kein Geld im Beutel und an Land reizte mich nichts Besonderes, und so dachte ich mir, ich wollt ein wenig herumsegeln und mir den wässrigen Teil der Welt besehen. Moby Dick 41-stündige, durchgehende Marathonlesung der Gesamtfassung, Übersetzung Friedhelm Rathjen, Jung & Jung Verlag

25. bis 26. August, Beginn 25. August 11:00
Besatzung: Bernd Remsing und Karl Ernst
Ort: Höhenrausch Linz, OK Platz 1, Open Space (Oberdeck), auf der Insel (Lesebühne)

Der weiße Wal: Das Hervorbrechen des Archaischen, die Dialektik der Aufklärung, die Vertigo und das Scheitern der Moderne, das Eintreten des Unbegreiflichen, die Angst unter dem Packeis der Kultur, das kollektive Verdrängte, das Tabu und der Schwindel unserer Gegenwart, die Überwältigung durch Natur durch den Versuch ihrer Bändigung, die Provokation des Unbeherrschbaren, die Produktion durch Projektion des bösen Fremdartigen, das Fremde. Eintritt: Schiffsnahrung des 19. Jahrhunderts Abzugeben an die Besatzung: Labskaus, Konserven, Zwieback, Sauerkraut, Gin, Wasser, Kaffee, Austern, Heringe etc.

Abholung für Inselbesucher: 10:45, 14:00 und 17:00 beim "Goldenen Container" am OK Platz &

Übertragung: Live-Stream über DorfTV

Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=K43xiEwvz_0

https://youtu.be/tuVybTPeJ0I

Kommentare