Direkt zum Inhalt

Channel Multiauge

173 Views

MOKOOMBA - KINO EBENSEE

von rosharoth / am 04.06.2017

MOKOOMBA kommen aus Victoria Falls an der Grenze von Zimbabwe und Zambia, wo der mächtige Zambesistrom mit atemberaubendem Tosen in die Tiefe stürzt: „Mokole means ‚smoke that thunders‘ in Luvale language and describes the beauty of the Victoria Falls, the importance of the river and its water as a life giving force“. So heisst auch der erste Song auf der neuen CD „Luyando“, mit der die Gruppe dieses Jahr wieder auf US- und Europatournee geht. Aufgewachsen an diesem Knotenpunkt globaler Wanderwege und in der einzigartigen Kultur des Tonga Volkes verwurzelt, führen die sechs jungen Musiker verschiedenste kulturelle Einflüsse zu einer faszinierenden, energiegeladenen AfroFusion zusammen.

Mit einem Konzert von MOKOOMBA - Zimbabwe‘s hottest export (Songlines) – am 2. Juni im Kino Ebensee, einer Fotoausstellung der Frauen von Siachilaba und dem Interface Tales of Resilience von Time‘s Up im Frauenforum Salzkammergut, einem bandcamp mit Begegnungsprogramm und einer Filmreihe feiern wir am Endpunkt der legendären Tonga Expedition über das Tote Gebirge 1997 - 20 Jahre Kulturaustausch mit den Tonga.

Am Donnerstag, 1. Juni, 19:00 wird im Frauenforum Salzkammergut (am Soleweg 7/3) die Fotoausstellung Inside/Insight Siachilaba eröffnet, die bis 30. Juni läuft und einen Perspektivenwechsel bietet: Es sind nicht Bilder über die Frauen, sondern Fotos, die die Frauen im Dorf Siachilaba unter Anleitung von Annie Mpalume und Calvin Dondo selbst gemacht haben. Dabei wird auch das multimediale Interface Tales of Resilience von Time‘s Up Linz ausgestellt, das den Erzählungen vom Alltag und kreativen Überlebenskampf der Tonga nachspürt.

Isabelle Duthoit und Franz Hautzinger werden ihre Eindrücke vom jüngsten Besuch in Siachilaba musikalisch reflektieren.

Das Konzert von MOKOOMBA am Freitag, 2. Juni, 20:30 im Kino Ebensee, bildet den Höhepunkt des aktuellen Programms: the new hotshots of pan-African funkiness (Songlines), the electrifying, continent-spanning Zimbabwean powerhouse group Mokoomba..is digging deeper into their Tonga roots (Afropop Worldwide). Die junge Musikergeneration vom Zambezi verbindet überzeugend Traditionsbewußtsein und Weltoffenheit in einer energiegeladenen und inspirierenden Synthese.

MOKOOMBA, mit Mathias Muzaza / Lead-Stimme & Percussion + Trustworth Samende / Gitarre, Stimme + Abundance Mutori / Bass, Stimme + Miti Mugande / Percussion, Stimme + Donald Moyo / Keyboard, Stimme + Ndaba Coster Moyo / Schlagzeug, Stimme

Am 2. Juni sind KonzertbesucherInnen vorab um 19:00 zum Besuch der Ausstellung eingeladen, wo Wolfgang Fadi Dorninger‘s elektronischer "Tonga music remix" an seine Begegnung mit der Tongamusik im Zuge der Parade bei Linz09 erinnern und anschließend den klingenden Umzug vom Frauenforum ins Kino Ebensee begleiten wird.

Am Samstag, 3. Juni, 20:00 zeigt das Kino Ebensee den Film „Across the River“ von Michael Pilz über die Begegnungen mit der Tonga Musik 1997 in Siachilaba und im Toten Gebirge.

Am 3. und 4. Juni wird ein bandcamp von MOKOOMBA mit der südafrikanischen Sängerin NOMFUSI und einheimischen MusikerInnen den Kulturaustausch im KINO Ebensee fortführen und vertiefen. Neben Franz Hautzinger (Trompete) und Robert Bilek (Saxophon) sind mit Anna Schauberger (Klavier, Gitarre, Gesang, Djane), Sibylle Kefer (Gesang, Flöte, Gitarre) und Johanna Linschinger (Gitarre, Gesang) drei ambitionierte Musikerinnen aus der Region Salzkammergut mit an Bord.

Den Abschluß des bandcamp / workshops bildet ein Happening am Montag, 5. Juni, 15:00 zwischen Schiffsanlegestelle, Kloster und Musikpavillon in Traunkirchen.

Eine Kooperation von Kino + Musikclub Ebensee, Frauenforum Salzkammergut, Freies Radio Salzkammergut und ARGE Zimbabwe Freundschaft

"Das Tote Gebirge ragt in den Himmel von Zimbabwe, daran besteht neuerdings kein Zweifel. Die Tonga haben ihm ein neues Prielschutzhaus gezaubert und ein neues Appelhaus und so weiter. Der Karst hat endlich so geklungen, wie er immer schon klingen wollte und die Feuer von Ebensee werden in Afrika weiterbrennen." (aus dem Reisebericht von Alfred Komarek über das OÖ Festival der Regionen 1997). Tatsächlich hat seither nicht nur der Karst in vielfältigen Echos und Begegnungen nachgeklungen.

Die damalige Expedition stand wie das gesamte Festival der Regionen 1997 unter dem Thema "Kunst.Überleben" und hat beispielhaft den Überlebenskampf und -willen der Tonga artikuliert. Das ist nach wie vor brennend aktuell, nicht nur für die Tonga, sondern für Zimbabwe und die Welt insgesamt. Angesichts der globalen humanitären und zivilisatorischen Krise, die sich nicht zuletzt am Massengrab für Flüchtlinge im Mittelmeer manifestiert, zeigt sich einmal mehr, dass die Vergangenheit und die Zukunft Afrikas und Europas eng verknüpft sind, wie zuletzt Achille Mbembe, ein afrikanischer Philosoph und Vordenker aufgezeigt hat: africasacountry.com/2016/06/africa-in-the-new-century/

Im Vorjahr hat in Gössl am Grundlsee eine erste Begegnung dieser jungen Generation von Tonga Musikern mit österreichischen MusikerkollegInnen stattgefunden, die in den vergangenen Jahren am Kulturaustausch mit der Tonga Community beteiligt waren. Dort haben Toni Burger und Willi Seebacher beim gemeinsamen Mittagessen im Rostigen Anker aufgespielt und von der Begegnung mit der Gruppe SIMONGA aus Siachilaba bei ihrem stop-over 1997 im Appelhaus erzählt.
Der Abschluß dieser musikalischen Zeitreise war dann der gemeinsame Besuch im Musikinstrumentenmuseum in St. Gilgen, wo die fünf Ngoma Buntibe Trommeln von SIMONGA zu sehen sind, die schon bei der Expedition 1997 mitgetragen wurden, dann bei der Parade von Linz09 im Einsatz waren und 2014 in der Ausstellung "One man one note - Recalling Siachilaba“ in der Deutschvilla in Strobl / Wolfgangsee präsentiert wurden.

Die Begegnung am Grundlsee ist im Archiv auf dorftv

www.dorftv.at/video/25190

Ebenso ein Streifzug von der Eröffnung der Ausstellung 2014 mit musikalischen Beiträgen von Peter Androsch + Didi Bruckmayr + Bernd Preinfalk, Isabelle Duthoit + Franz Hautzinger, sowie Klaus Hollinetz:

www.dorftv.at/video/23294

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/27329" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 7 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Mittwoch, Juni 7, 2017 - 15:17
Mittwoch, Juni 7, 2017 - 13:18
Mittwoch, Juni 7, 2017 - 05:46
Dienstag, Juni 6, 2017 - 06:15
Dienstag, Juni 6, 2017 - 01:03
Montag, Juni 5, 2017 - 19:51
Montag, Juni 5, 2017 - 17:27
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.