Direkt zum Inhalt

2,286 Views

IG Kultur: Förderunterricht

von kupf / am 14.10.2015

Zeitgenössische und regionale Kulturinitiativen sind vitaler Bestandteil der österreichischen Kulturlandschaft, aber sie schaffen das nicht wegen, sondern eher trotz der österreichischen Kulturpolitik.

Obwohl sie den Großteil des Angebots liefern, erhalten sie nur 5% des Kunstbudgets. Der Großteil geht an die wenigen großen Kulturtanker. Der Kunstbericht des Bundeskanzleramtes beschäftigt sich mit der Frage, wo die Gelder hingehen und rechtfertigt diese Verteilung. Wichtig wäre es allerdings auch, zu erheben, wie überhaupt die momentanen Voraussetzungen der Kulturarbeit in Österreich sind. Die Rahmenbedingungen werden von den offiziellen Kulturstatistiken nicht einmal erfasst.

Mit dem Alternativen Kulturbericht versuchen die IG Kultur Österreich, die KUPF und andere dieses Defizit zu beheben.

Die Ergebnisse der letzen Erhebung haben wir vorab einer Gruppe Kunstschaffender vorgelegt und sie gebeten, uns ihre eigene Sicht davon zu vermitteln. Wie man am entstandenen Werk sieht, bedurften sie dafür einer Kettensäge. Es ist eine Vermittlung des Ist-Zustandes auf Grundlage der Zahlen aus dem Alternativen Kulturbericht der IG Kultur und zugleich ein Kommentar von der Basis der Kunst- und Kulturlandschaft.

Produktion:
VADA und Teatro zumbayllu
http://www.vada.cc

Von und mit: Yulia Izmaylova, Felix Strasser, Sara Zambrano, Florian Zambrano

Musik: Frederik Dörfler

Für die Statistiken aus dem Alternativen Kulturbericht:
http://igkultur.at/bibliothek/alternativer-kulturbericht/alternativer-ku...

Eine Initiative der IG Kultur Österreich
http://www.igkultur.at/

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/23683" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 24 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, Oktober 20, 2015 - 23:33
Dienstag, Oktober 20, 2015 - 13:44
Dienstag, Oktober 20, 2015 - 08:52
Dienstag, Oktober 20, 2015 - 04:01
Montag, Oktober 19, 2015 - 23:10
Montag, Oktober 19, 2015 - 18:18
Montag, Oktober 19, 2015 - 11:58
Montag, Oktober 19, 2015 - 08:26
Montag, Oktober 19, 2015 - 04:55
Montag, Oktober 19, 2015 - 01:24

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.