KOCHLABOR - Heute mit Yolanda

Created at 31. May. 2017

7839 Ansichten
by lab_on_stage

Gemeinsames Kochen und Essen als Methode der Primärprävention von Essstörungen im Kontext von Migration.

Sozialpädagogin Yolanda Delgado Malarín im Interview mit maiz

Ein zentraler Bestandteil der Workshops mit jungen Migrant*innen und Refugees im Rahmen des Projekts des Vereins maiz „Das Leben hat Gewicht!“ war das sogenannte „Kochlabor“, in dem gemeinsam gekocht und gegessen wurde. Es hatte die Funktion, einen offenen, kollektiven Raum für Zusammensein, gemeinsames Tun und Genuss zu schaffen, der eine Vielfalt von Rollen und Tätigkeiten ermöglicht. Hier wurde Kochen und Essen als gemeinschaftsstiftende, künstlerische, lustvolle Tätigkeit fokussiert.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.