OÖ. Frauenstrategie 2030 - Eintracht oder Kontroverse?

Pic

Created at 8. Mar. 2018

9482 Ansichten
by Martin Wassermair

In kaum einem Politikbereich werden ideologische Differenzen so sehr sichtbar wie in frauenpolitischen Belangen. Das wurde auch zu Jahresbeginn in Oberösterreich sehr deutlich, als die mehrheitlich schwarz-blau geführte Landesregierung u.a. die kostenlose Nachmittagsbetreuung in den Kindergärten kurzerhand gestrichen hat - wovon wiederum in erster Linie Frauen betroffen sind.

Umso erstaunlicher also, dass die frauenpolitischen Sprecherinnen aller vier im OÖ. Landtag vertretenen Parteien am Montag, 5. März 2018, in einer gemeinsamen Pressekonferenz die OÖ. Frauenstrategie 2030 präsentierten. Was nun tatsächlich davon zu erwarten ist, versucht dieser Beitrag anlässlich des Internationalen Frauentags 2018 zu erhellen.

Interviews mit:

Christine Haberlander (OÖ. Frauenlandesrätin, ÖVP)

Birgit Gerstorfer (OÖ. Soziallandesrätin, SPÖ)

Sabine Binder (OÖ. Landtagsabgeordnete, FPÖ)

Maria Buchmayr (OÖ. Landtagsabgeordnete, Die Grünen)

Redaktion: Martin Wassermair (Politikredakteur Dorf TV)

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video