Hot Spot - Jahrmarktgelände

Pic

Created at 17. Oct. 2018

7073 Ansichten
by Hugo

Zum wiederholten Male ist das Jahrmarktsgelände im Blickfeld der gestalterischen Auseinandersetzung.

Das Gelände, zuvor ein Schotterfeld, wurde nach Plänen von Boris Podrecca in den 00er Jahren größten Teils asphaltiert.
Dies ist notwendig geworden, weil die parkenden Autos das Grundwasser verunreinigt hatten, weswegen es per Wasserrechtsbescheid die Fläche zu versiegeln galt. Nun wurde aber zwischenzeitlich auch der Rechtsstatus des Parkens von Autos aufgehoben.

Städte sind zunehmend mit der Problematik von Hitzeentwicklung beschäftigt. Nun stellt sich diese Frage auch beim Jahrmarktgelände.

Dazu sprechen Markus Rabengruber, tp3 - https://tp3.at/

Gerald Anton Steiner, Martin Urmann, Architekturkollektiv GUT

Martin Wassermair, Georg Ritter dorf tv - https://www.dorftv.at/video/29882

Clemens Brandstetter, Politwissenschaftler

Christoph Wiesmayr, Schwemmland

Clemens Gumpinger, Blattfisch (Gewässerökologie) - https://www.blattfisch.at/

Franz Wiesmayr, Berufsfischer

Weitere links zur Geschichte Jahrmarktgelände:

Plädoyer für eine Schotterwüste
https://igkultur.at/artikel/plaedoyer-fuer-eine-schotterwueste

http://archiv.versorgerin.stwst.at/59/index.html

1 - Plädoyer für eine Schotterwüste - Das Jahrmarktgelände soll bleiben wie es ist! (georg)
2 - Lernen vom Jahrmarktgelände (Peter Arlt Stadtsoziologe in Linz )
3 - Zur Schönheit der ephemeren Nutzung (Judith Laister Kulturwissenschaftlerin )
4 - Linz ist nicht anders (PAUHOF Architekten, im Dezember 2002 )
5 - Vermaledeiter Gestaltungswille (Rainer Krispel, Punk )

http://archiv.versorgerin.stwst.at/59/index.html

Offener Raum Stadt
https://cba.fro.at/999

Großer Brüter, Zwitter oder Irrgarten
http://versorgerin.stwst.at/artikel/apr-12-2012-1421/gro%C3%9Fer-br%C3%…

HIER ENTSTEHT EINE WIESE
http://alt.stwst.at/index.php?m=2&sm=1&pid=67

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video