Direkt zum Inhalt

2,165 Views

Homef(r)iction

von dorftv / am 14.10.2014

„Zuhause in der Hyperkultur? Transcape Series 1: Kaohsiung meets Linz“

Die Sendung stellt die erste Projektserie des Vereins „Transcape – transkulturelles Diskursforum“ vor: Unter dem Titel „Home F(r)ictions“ wird der Fokus der Aufmerksamkeit auf Begriffe von Zuhause und Zugehörigkeit gerichtet und wie sich diese angesichts der Globalisierung gewandelt haben. Involviert waren dabei KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen aus Taiwan, Thailand, Österreich, Deutschland und von den Philippinen. Die Sendung gewährt Einblicke in die Ausstellung Home F(r)ictions, die aktuell in der Linzer Tabakfabrik zu sehen ist. Weiters wird ein, aus der Projektkooperation unter Beteiligung aller KünstlerInnen in Kaohsiung, Südtaiwan entstandenes Video, das die Perspektiven der Bewohner und Bewohnerinnen des ältesten Bezirkes Kaohsiungs – Yancheng – einfängt.
„Transcpae – transkulturelles Diskursforum“ ist ein 2012 gegründeter Verein, der sich der Verknüpfung von Wissenschaft und Kunst verschrieben hat. Transcape realisiert Projekte, die sich mit den wechselseitigen Strömen von Ideen, Menschen, Technologien, Kapital und Waren zwischen Ostasien und Europa beschäftigen.
Im zweiten Teil der Sendung ist ein Interview mit dem taiwanischen Künstler Shuai-Cheng Pu zu sehen. Dieses Gespräch widmet sich Fragen zur Rolle der zeitgenössischen Kunst in der Gesellschaft Taiwans, beschäftigt sich aber auch mit der Beeinflussung künstlerischer Prozesse durch modernes Nomadentum.

Im Studio anwesend sind: Shuai-cheng Pu, Tom Peak, Margarita Köhl

Shuai-cheng Pu: Video-Künstler
Tom Peak: digitaler Kleinkünstler
Margarita Köhl: Kulturwissenschaftlerin, Gründerin von Transcape

---

HOME F(R)ICTIONS – THE FEELING OF HOMENESS
10. OKTOBER 2014 BIS 19. OKTOBER 2014
Zeitgenössische künstlerische Positionen aus Taiwan und Linz
Tabakfabrik

„Zuhause” – das kann vieles bedeuten: intime Beziehungen mit Menschen, Orten, Objekten oder Symbolen. Was „Zuhause“ ist, hat in Zeiten der Globalisierung und zunehmenden Mobilisierung von Lebenszusammenhängen immer weniger mit abgegrenzten Lokalitäten, als vielmehr mit gefühlter Gemeinschaft zu tun. Die Metapher “Zuhause” kann eine große Bandbreite an Assoziationen in Abhängigkeit von unterschiedlichen politischen, gesellschaftlichen und individuellen Kontexten aufrufen.
Das Forschungs- und Ausstellungsprojekt „Home F(r)ictions – The Feeling of Home-ness“ setzt sich anhand der Positionen junger KünstlerInnen aus Taiwan und Österreich mit der Bedeutung des „Zuhauseseins“ in einer globalisierten Welt auseinander. Die sich ergebenden Mikronarrative beziehen sich auf Formen nomadischer Subjektivität und deren Auswirkung auf die Gefühlswelt, beschreiben aber auch die Reibungszonen, die sich aus der Suche nach Zugehörigkeit ergeben. 2013 wurde die Ausstellung in Kaohsiung, Taiwan gezeigt.

Mit Arbeiten von: 孫于甯 Yu-Ning Sun, 蒲帥成 Shuai-Cheng Pu, 朱駿騰 Chun Teng Chu, Evelyn Kokes , Lena Röth, 張名吉 Ming Chi Chang

Konzept und wissenschaftliche Begleitung: Margarita Köhl (Transcape)

Ein Projekt von Transcape – Transkulturelles Diskursforum

Aktuelle Informationen und updates: homefrictions.transcape.info
Facebook: https://www.facebook.com/transcape.asia.europe
Kontakt: margarita.koehl@transcape.info

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/21288" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 4 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Samstag, Oktober 18, 2014 - 22:17
Samstag, Oktober 18, 2014 - 17:06
Samstag, Oktober 18, 2014 - 13:01
Mittwoch, Oktober 15, 2014 - 19:59
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.