KAFFEE ADELE XX

Pic

Created at 19. Nov. 2022

36 Ansichten
by echoraeume

Livesendung vom 22.08.2021.


Zum Jubilieren haben sich drei fantastische Künstlerinnen bereit erklärt:

------ Katherina Braschel

Katherina Braschel, aufgewachsen in Salzburg, lebt und arbeitet seit 2011 in Wien.
Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft ebendort.
Sie ist Redaktionsmitglied des Literaturmagazins &radieschen, in dem sie auch die Kolumne querstrich bespielt und Mitveranstalterin der Lesungsreihe AnnoLiteraturSonntag.
Diverse Preise, darunter der Rauriser Förderungspreis und der Wortmeldungen Förderpreis, beide 2019.
2021 erhielt sie das Startstipendium für Literatur für die Arbeit an ihrem ersten Roman.
Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien (u. A. PS - Politisch schreiben, SALZ, mosaik, Zwischenwelt,…). 
2020 erschien ihr Debüt es fehlt viel in der edition mosaik.
Sie glaubt an feministische Solidarität, gutes Bier und die zarte Macht der Sprache.

 

https://www.liberladen.org/.../katherina-braschel-es.../

 

 

 

----------------- Bibiane Zimba 

Die Wiener Sängerin und Pianistin Bibiane Zimba vereint in ihrer Musik Elemente aus Jazz, Soul und RnB. Ihre unverwechselbare Stimme und die gefühlvollen und facettenreichen Kompositionen erzählen Geschichten vom Stadtleben, zwischenmenschlichen Beziehungen und schlaflosen Nächten. 
Ein Kleinod aus Wiener Soul!

https://youtu.be/mRpp-dszpYs

https://youtu.be/4iyj0ndlRBI

https://open.spotify.com/artist/54UFnsKCPMUPZafzuW2t0H...

 

------------- tin.hoc

Where do we go, when our hearts fall asleep? 
CutUpLoops part 3

Die in Wien lebende Graphikdesignerin und Künstlerin Tina Hochkoger alias tin.hoc beschäftigt sich seit 1998 mit Computeranimation und Video. Tina Hochkoglers Arbeiten entstehen aus einer Überlagerung von zeitlichen und räumlichen Prozessen, die verschiedene Medien einbeziehen. Materialien, Bilder und Begriffe werden in Objekte oder visuelle Sequenzen transformiert. Sie dienen als Wahrnehmungsbausteine in sich ständig verändernden Landschaften der persönlichen Anpassung, die niemals Perfektion oder Vollendung erreichen können, sondern nur Einzigartigkeit und Vielfalt. Ausstellungen/Screenings: Nuit Blanche: Brussels; Refuse The Shadow Exhibition: Hongkong; Reheat Festival: Nicklsdorf; AustrianSinoArtsProgramm: Chongquing, Beijing; ASIFA One Day Animation Festival: Vienna; Hanoi Soundstuff Festival; Tindirindis International Animated Film: Vilnius; Split Film Festival; L‘ASSOCIATION SILHOUETTE Festival: Paris; Cut and Splice/Dots and Lines: Edinburgh; Abstraction Now: Künstlerhaus Wien; Underground Film Festival: Chicago, etc. …

Videosequenzen, deren Einzelbilder und Einstellungen das Auge nicht festhalten kann hinterlassen durch ihre Flüchtigkeit und Vielzahl in der Wahrnehmung einen Gesamteindruck. Aus chaotischen Farbflächen, Bildelementen und Bewegungen entstehen Nachbilder und eine unwillkürliche visuelle Ordnung, die nicht aufhören kann zu fließen, ein eigenständiges Bildwesen, das aus dem Moment des Betrachtens geboren wird. (m.goldmann)

https://vimeo.com/tinhochkogler
https://instagram.com/tin.hoc/

Power ist Veranstalterin und DJ verschiedenster Formate, unter anderem Hälfte des Live-Improvisations-Technoduos S.E.P. und Ex-Sängerin der Punkband Ausländer. Seit einiger Zeit arbeitet sie an einer CutUp Loops Serie.
Die Schnitttechnik entdeckte Brion Gysin 1959 durch Zufall und machte William S. Burroughs darauf aufmerksam, der zum wichtigsten Vertreter des CutUp werden sollte. In der Folge wurde die Schnitttechnik unter weiteren Autoren der Beat Generation populär. FatalismusSpunk (Jeschka Oszilat & Power) übertragen das System vom Wort auf den Ton. Loops werden dafür nach der CutUpTechnik geschichtet, in ihrer Geschwindigkeit veändert und neu arrangiert. Aus ihrem Zusammenhang gerissen und bis zur Unkenntlichkeit bearbeitet ergeben sie sich selbst wieder- und überholend ein anderes Ganz, das seiner eigenen Geschichte, an diesem Abend der von Salome folgt. Während die eigens für die Performance angefertigten CutUpLoops Stimmen und Rythmen aufgreifen, die sich wie ein Tanz durch die Szene bewegen, erzeugt Power auf ihrem selbst gebauten Theremin sphärische Töne.

https://transformermusic.bandcamp.com/.../my-bubble-is-a...
https://www.mixcloud.com/bribauer5/
https://soundcloud.com/.../cutup-loop-tape-on-mont-house...

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke MA7.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video