AfroEuropäische Belletristik- Lesungen und Autor:innengespräche

Created at 14. Dec. 2022

124 Ansichten
by Black Community OÖ

Der Literaturabend der Black Community OÖ steht ganz im Zeichen AfroEuropäischer Unterhaltungsliteratur.

Krause – Schwarz, Elektrikerin und Geisterjägerin a.D. – kommt in die rheinische Pampa. Ende der 80er Jahre, auf dem Dorf, begegnen ihr dort viele Weiße mit Vorurteilen. Entsprechend schnell will sie eigentlich wieder raus aus „Milchschnittenhausen“. Doch immer mehr Nazi-Geister tauchen auf.

Mit viel Energie und Humor beschreibt Patricia Eckermann in ihrem Buch „Elektro Krause“ die Geschichte von Kassy Krause, die als Tochter einer Jamaikanerin und eines Deutschen in die Fußstapfen ihres Vaters tritt, sowohl als Elektrikerin als auch als Geisterjägerin. 

In „Tanz der Teufel“ hingegen wird Klebstoff geschnüffelt, nach Diamanten gesucht und getanzt. Es ist ein Roman in dem Glückssucher, Tagediebe, Akrobaten, Verrückte und Diamantenminenschürfer sich im Mambo de la Fête die Kante geben, als gäbe es kein Morgen. So auch der österreichische Autor Franz Baumgartner, der über Rebellen oder zweihundertjährige Frauen in Zaire schreiben will, aber im Gefängnis landet.

Der in Graz lebende Autor des Buchs Fiston Mwanza Mujila führt mit Mambo und Rhythmus, absurden Dialoge und zahllosen Erzählsträngen, durch die Diktaturjahre seiner Heimat Angola.

Eckermann und Mujila lesen aus ihren höchst unterschiedlichen Werken und diskutieren im Anschluss über Gemeinsamkeiten und Erfahrungen als Schwarze Autor:innen in Europa.

Es moderiert Ike Okafor.

 

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.