Direkt zum Inhalt

5,848 Views

Von der Kunst nicht dermaßen regiert zu werden. Thema: Wem nützt Gender? Teil 01

von dorftv / am 28.06.2012

Letzter Teil der Symposienreihe: Von der Kunst nicht dermaßen regiert zu werden aus dem Audimax der Kunstuniversität Linz.
Ein kritischer Blick auf die inflationär verwendeten Begrifflichkeiten Integration, Kultur und Gender.
Das Symposium "Wem nützt Gender?" stellt die Frage nach dem Begriff Gender und wirft einen kritischen Blick auf die Geschlechterverhältnisse im Dreieck Ökonomie-Kultur-Struktur innerhalb einer Gesellschaft neoliberaler Deutungsmacht.

In diesem Video: Einführung durch die OrganisatorInnen Susanne Baumann und Daniela Schopf, Begrüßung durch Frauenstadträtin Eva Schobesberger und LAbg. Eva Gattringer (Frauenreferat des Landes OÖ)

Vortrag Ilona Horwath:
Wem nützt Gender? Einführendes zur Entwicklung und Relevanz von Gender.

Ilona Horwath ist Soziologin und Universitätsassistentin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz .

Programm: http://pobi.servus.at/wp-content/uploads/kunstregiertwerden3einladung.pdf

Live gesendet aus dem Audimax der Kunstuniversität Linz am 15. Juni 2012

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/4609" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.