Direkt zum Inhalt

2,258 Views

Margit Kain im Gespräch mit Alenka Maly und Erich Klinger - erster Teil

von dorftv / am 10.04.2015

Wenn Margit Kain erzählt, stehen meistens andere Menschen im Vordergrund: Persönlichkeiten wie der 1997 verstorbene Schriftsteller Franz Kain, mit dem Margit 36 Jahre verheiratet war. Oder die Tochter Eugenie, ebenfalls Schriftstellerin, deren letztlich tödliche Erkrankung Margit hautnah miterleben musste. Margit Kain betreut den literarischen Nachlass von Franz Kain und verwahrt den Nachlass ihrer Tochter.

In diesem Gespräch erzählt sie erstmals ihre eigene Geschichte. Von ihrer Kindheit im 2. Weltkrieg, in der sie Augen- und Ohrenzeugin des Widerstandes gegen die Nationalsozialisten in Linz war, von ihrer Jugend in den 50er Jahren und von der politischen Haltung in den Familien ihrer Eltern, aus der sie ihre tief verankerte sozialistische Überzeugung herleitet.

Aufgezeichnet von Michael Wirthig, 31.März 2015

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/22412" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 7 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, April 14, 2015 - 12:40
Sonntag, April 12, 2015 - 22:46
Sonntag, April 12, 2015 - 18:09
Sonntag, April 12, 2015 - 13:08
Samstag, April 11, 2015 - 23:54
Samstag, April 11, 2015 - 16:49
Samstag, April 11, 2015 - 13:05
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.