Direkt zum Inhalt

3,247 Views

Der Körper als Ware. Feministische Interventionen

von Solidarwerkstatt / am 17.03.2016

Dr.in Lisbeth Nadja Trallori stellt in einer Veranstaltung der Solidarwerkstatt Österreich Ihr neues Buch “Der Körper als Ware. Feministische Interventionen” vor, welches eine Streitschrift wider die Ausbeutung, totaler Liberalisierung und Ökonomisierung des menschlichen Körper darstellt. Der Körper war nie neutral, er wird immer als geschlechtlicher Körper wahrgenommen. Ein Körper ist immer auch ein Ort, an welchem sich Herrschaft und Macht manifestieren.
Maren Rahmann begleitet am Akkordeon mit Liedern von Jura Soyfer.

Seitens der Solidarwerkstatt sehen wir diese Veranstaltung als Teil unseres Schwerpunktes, ein emanzipatives Programm für das 21. Jahrhundert zu diskutieren. Wir fragen damit, wie ist möglich ist, dass der Neoliberalismus zwar vielerorts die Herrschaft über die Köpfe verloren hat, aber doch alle Lebensbereiche durchdringt, nicht nur in Wirtschaft und Politik? Besonders interessieren uns dabei die Potentiale für eine gesellschaftliche Transformation.

Veranstalter:
Solidarwerkstatt Österreich
in Kooperartion mit Migrantinnenorganisation DIDF
FIFTITU% Vernetzungsstelle für Frauen un Kultur OÖ
Selbstbestimmt Leben Initiative

Produktion Rudolf Schober
Solidarwerkstatt 2016

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/24601" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 18 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, März 22, 2016 - 15:40
Dienstag, März 22, 2016 - 09:34
Dienstag, März 22, 2016 - 05:53
Dienstag, März 22, 2016 - 01:50
Montag, März 21, 2016 - 21:47
Montag, März 21, 2016 - 13:39
Montag, März 21, 2016 - 06:18
Sonntag, März 20, 2016 - 22:59
Sonntag, März 20, 2016 - 15:05
Sonntag, März 20, 2016 - 08:47

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.