Direkt zum Inhalt

1,895 Views

ANYA TITOVA A Time Capsule

von dorftv / am 30.03.2016

Video zur Ausstellung im LENTOS Kunstmuseum Linz

18. März bis 29. Mai 2016

Anya Titova (geb. 1984) versteht sich als Künstlerin, Kuratorin, Sammlerin, Forscherin und Ausstellungsgestalterin. Ihre Projekte basieren auf historischem, wissenschaftlichem Material und setzen sich aus verschiedenen Medien wie Film, Fotografie, Objekten, Installationen und Architektur zusammen. In ihrer ersten Museumsausstellung in Österreich zeigt die Künstlerin A Time Capsule – eine fantastische, fiktive Architektur, die die menschliche Ordnung der Dinge hinterfragt. In einen neuen Kontext gesetzt, verbinden die verwendeten Artefakte vergangene Ereignisse mit aktuellen Themen, heben Berührungspunkte hervor und zeigen auf, was vielleicht unbemerkt oder verdrängt ist.

Projektleitung: Klaudia Kreslehner

Anya Titova, geboren 1984 in Ulan-Ude, Russland, studierte an der Glasgow School of Art, am Institut für Zeitgenössische Kunst in Moskau und an der Valand Academy in Göteburg.
In ihren Arbeiten bedient sie sich verschiedener Medien – von Skulptur über Video und Fotografie bis zur Installation – um Symptome gesellschaftlicher und kultureller Art an Schnittpunkten der Politik und Ästhetik zu dokumentieren. Dazu gehören Systeme der Überwachung und Kontrolle, die ideologische Konstruktion des Raums und Lebensformen und Technik der Unterdrückung. Mit dem Einsatz von vielfältigen Ausdrucksmitteln schafft Titova Narrative, die Elemente des Dokumentarismus mit freier Erfindung und kritische Analyse mit visueller Poesie verbinden.
Zu den Gruppenausstellungen, an denen sie teilgenommen hat, gehören die Biennale von Venedig 2011, die Moskauer Internationale Biennale für Junge Kunst 2013, die Parallelprogramme zu Manifesta 2014, zur Moskauer Biennale Zeitgenössischer Kunst 2015 und der Ural Industrial Biennial of Contemporary Art 2015.
2014 gründete Titova zusammen mit Stanislav Shuripa die Agency of Singular Investigations (ASI). Das ist eine unabhängige Plattform für die kreative Auseinandersetzung mit Themen, die für Kunst und den kreativen Diskurs einen entscheidenden Stellenwert haben.
2015 erhielt Titova ein Stipendium zur Förderung junger KünstlerInnen des Garage Museum of Contemporary Art in Moskau.
Die Künstlerin lebt und arbeitet in Moskau.

Eine Kooperation von LENTOS Kunstmuseum Linz und dorftv

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/24661" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 32 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Donnerstag, April 7, 2016 - 05:28
Mittwoch, April 6, 2016 - 23:42
Mittwoch, April 6, 2016 - 17:35
Mittwoch, April 6, 2016 - 11:23
Mittwoch, April 6, 2016 - 07:34
Mittwoch, April 6, 2016 - 03:46
Dienstag, April 5, 2016 - 20:55
Dienstag, April 5, 2016 - 17:33
Dienstag, April 5, 2016 - 13:15
Dienstag, April 5, 2016 - 04:33

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.