Direkt zum Inhalt

5,566 Views

PORTRAIT KONTROVERS

von narrenkastl / am 06.03.2013

Das Portrait ist und bleibt das wichtigste Medium der Menschendarstellung. Was heute unter Portrait verstanden wird, wurzelt in der klassischen höfischen Malerei der europäischen Renaissance und des Barock. Der dort entwickelte Kanon hat auch in der Fotografie seine Spuren hinterlassen. Da Fotografie als Produktionsmedium anderen künstlerischen Prinzipien folgt als die Malerei und daher vermeintlich näher an einer wie auch immer abzubildenden Wirklichkeit ist, stellt sich die Frage nach der Möglichkeit einer Darstellung des Menschen verschärft. Zugleich haben sich die visuellen Darstellungsmöglichkeiten der Fotografie gegenüber der Malerei, aber auch innerhalb der Fotografie, erweitert; das Spiel mit den so entstandenen neuen Bedeutungen ist zunehmend wichtig geworden. Die Ausstellung Portrait Kontrovers zeigt verschiedene fotografische Positionen, die alle eine Frage eint: „Was ist das für ein Mensch?“ (Susanne Hödlmoser & Martin Ross)

Vernissage: 28.02.2013, 19.00 Uhr; Ausstellung bis: 11.04.2013 OÖ Fotogalerie, im OÖ Kulturquartier, Landstraße 31, Stiege C, Linz

TeilnehmerInnen:
Johanna Bauer (Absolventin Grafik-Design und Fotografie),
Julia Fromm (Masterstudium Visuelle Kommunikation / Grafik-Diesign und Fotografie), Jürgen Grünwald (Masterstudium Visuelle Kommunikation / Grafik-Diesign und Fotografie), Lisa Heidinger (Masterstudium Visuelle Kommunikation / Grafik-Diesign und Fotografie), Susanne Hödlmoser (Absolventin Grafik-Design und Fotografie, dzt. Masterstudium MKKT), Barbara Posch (Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie), Daniela Pum (Absolventin Masterstudium Visuelle Kommunikation / Grafik-Diesign und Fotografie)

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/6582" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.