Grenzen der Externalisierung

Pic

Created at 15. Jun. 2022

0 Ansichten
by dorftv

Mit seinem Buch „Externalisierungsgesellschaft“ hat Stephan Lessenich erforscht, wie die Verdrängung und Verlagerung der sozial-ökologischen Folgen unserer Lebensweise – nach dem Motto: „Neben uns die Sintflut“ – funktioniert. Im Interview geht es um die Analyse dieses Externalisierungsdenkens, die ökologischen und sozialen Grenzen der Externalisierung und Wege in eine solidarische Gesellschaft.

Vortragender:
Stephan Lessenich

Moderation:
Brigitte Aulenbacher und Roland Atzmüller

Stephan Lessenich, Jahrgang 1965, ist Professor für Gesellschaftstheorie und Sozialforschung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität und Direktor des Instituts für Sozialforschung (IfS) in Frankfurt am Main. Von 2013 bis 2017 war er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS).

Aufgezeichnet am 8. Juni 2022 I Johannes Kepler Universität Linz

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video