Am 29. Jan. 2024 | 19:00 Uhr

Podiumsdiskussion: Sisterhood neu denken

Created at 31. Jan. 2024

438 Ansichten
by dorf

In dieser Workshopreihe erarbeiten wir gemeinsam wie in einer vielfältigen Welt voll von Gemeinsamkeiten und Differenzen Verbundenheit entstehen kann. Eine Kooperationsveranstaltung vom Frauenbüro und der Volkshochschule Linz.

1. Termin: "Willkommen im Solidaritat!" am 8. November 2023

Wir alle brauchen Solidaritatkraft. Mehrfachdiskriminierungen und Unsicherheiten dadurch lauern überall. Wie aber wollen wir das gemeinsam, bei uns selbst & miteinander ändern? Wo und wie starten wir diesen Prozess?

Workshopleitung: Alice Moe // Eric BigClit

2. Termin: "Aufruf zum Akt!" - Feminismus & Aktivismus am 15. November 2023

In diesem Workshop versuchen wir gemeinsam, wirksame Wege zu finden, um für unsere Rechte zu kämpfen! Bringt eure Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge mit, und natürlich: auch eure Probleme! Das Problem ansprechen, Informationen sammeln, Forderungen aufstellen – gemeinsam aktiv werden!

Workshopleitung: Ayan Rezaei

3. Termin: "Vielfalt verbindet." - Schwesterlichkeit in all ihren Facetten

Schwesterlichkeit in all ihren Facetten ist ein Workshop, der die bunte Palette der Frauen* in ihrer Einheit feiert. Wir werden gemeinsam erkunden, wie unsere vielfältigen Erfahrungen und Hintergründe unsere Schwesterlichkeit bereichern und stärken können.

Workshopleitung: Renette A. Osako von Jabali
 

Podiumsdiskussion mit Lea Susemichel (Journalistin, Autorin und Feministin), Natasha A. Kelly (Autorin, Soziologin und Kommunikationswissenschafterin) und Ayan Rezaei (Aktivistin und Künstlerin).

Die Idee und Praxis feministischer Solidarität unter Frauen* war und ist nicht unumstritten und prägt seit Jahren feministische Auseinandersetzungen. Und doch sind solidarische Beziehungen im Kampf um eine geschlechtergerechte Gesellschaft dringlicher denn je. Im Rahmen der Podiumsdiskussion möchten wir den Begriff "Sisterhood" neu  denken. Wie kann trotz Pluralität und Differenz Verbundenheit entstehen? Wie zusammenfinden angesichts der Diversität feministischer Bewegungen, Erfahrungen und Lebensrealitäten? Und wie können, über alle Ungleichheiten hinweg, Gemeinsamkeiten gefunden und Allianzen geschmiedet werden?

Moderation: Anne Brack, Frauenbeauftragte der Stadt Linz

Live gesendet am 29. Jänner 2024

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.