Direkt zum Inhalt

5,008 Views

Zugkunft Mühlkreisbahn

von Solidarwerkstatt / am 13.01.2014

Die Solidarwerkstatt berichtet von der bewussten Verlotterung und nicht Sanierung der Hochwasserschäden 2002 an der ÖBB Strecke Mühlkreisbahn. Zum Spielball geworden zwischen Landespolitik, Stadtpolitik und Interessen des Städtischen Nahverkehrsbetreibers Linz AG, wird diese verkehrstechnisch notwendige Nebenbahn auf Kosten der Steuerzahler/Innen und Pendler/Innen, aufgerieben. Statt einer Sanierung der Mühlkreisbahn, soll diese einem vierfach teureren Straßenbahnneubau auf halber Streckenlänge weichen. Das ist keinesfalls im Interesse der Bahn benützenden Menschen und Pendler/Innen.

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/8702" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.