Direkt zum Inhalt

407 Views

Kepler Salon: Die verzweifelte Republik

von dorftv / am 19.10.2017

100 Jahre Republik Österreich – die Anfänge des Staats, den niemand wollte

Nach dem totalen Zusammenbruch der alten Ordnung, der Niederlage der k. u. k. Monarchie im Ersten Weltkrieg, gründeten in Wien die politischen Parteien den „deutschösterreichischen“ Staat und riefen am 12. November 1918 die Republik aus, die sich Deutschland anschließen sollte. Durch den Friedensvertrag von Saint-Germain wurde das neue Staatswesen jedoch zur Unabhängigkeit gezwungen und hatte sich auch einen neuen Namen zu geben: Republik Österreich.

Besonders in ihren ersten Jahren kämpfte sie mit scheinbar unüberwindlichen Problemen. Überhaupt galt der von Wien aus regierte Staat vielen als lebensunfähig. 1922 drohten der Ersten Republik der Staatsbankrott, die Zerschlagung und Aufteilung auf die Nachbarstaaten. Walter Rauscher schildert die Existenzkrise der Anfangsjahre der Republik, geht auf politische, wirtschaftliche und soziale Aspekte der Herausbildung des österreichischen Staats ein und zeigt, wie mühevoll und riskant dessen Entwicklung von Anfang an war.

Gast:
Walter Rauscher

GastgeberIn:
Karin Wagner

http://www.kepler-salon.at/de/Veranstaltungen/Die-verzweifelte-Republik

Kepler Salon am 9.10.2017
Aufzeichnung und Produktion
Team Buntes Fernsehen Engerwitzdorf
Heinz Martinek, Georg Drenig

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/28094" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 20 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, Oktober 24, 2017 - 18:51
Dienstag, Oktober 24, 2017 - 12:19
Dienstag, Oktober 24, 2017 - 06:51
Dienstag, Oktober 24, 2017 - 01:23
Montag, Oktober 23, 2017 - 20:35
Montag, Oktober 23, 2017 - 16:27
Montag, Oktober 23, 2017 - 12:25
Montag, Oktober 23, 2017 - 07:36
Montag, Oktober 23, 2017 - 02:46
Sonntag, Oktober 22, 2017 - 21:57

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.