Am 17. May. 2023 | 19:30 Uhr
+

Experiment Literatur | Ljuba Arnautovic & Karin Peschka

Created at 22. May. 2023

211 Ansichten
by w8

Livestream am 17.05.2023, 19:30 Uhr aus dem Welser Schlachthof

In Karin Peschkas neuem Roman „Dschomba“ geht es um die Lebensgeschichte des Serben Dragan Džombas, den es nach dem Zweiten Weltkrieg nach Eferding verschlägt. Ausgangspunkt ist das kollektive Nichtwissen um das riesige und fast spurlos verschwundene Lager für 30.000 Kriegsgefangene nahe Eferding, das selbst keine 3000 Einwohner:innen hatte. Peschkas großartige Prosa dreht sich ums Erzählen und Zuhören, ums Fremde und Eigene, und „ein wenig um das Aufwachsen als Wirtstochter“.



Eine gemeinsame Lesung mit Ljuba Arnautović bietet sich nicht nur an, weil beide Autorinnen eng miteinander befreundet sind, sondern wegen ihrer Kongenialität, was Stil und Sujets betrifft. Auch die Schriftstellerin, Journalistin und Übersetzerin Arnautović, geboren im westrussischen Kursk, schildert in ihrem gefeierten Roman „Junischnee“ anhand ihrer eigenen Familiengeschichte den ganzen Wahnsinn des 20. Jahrhunderts in Wien, Moskau und im Gulag.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.