+

Symposium Stadt fair gestalten! (Teil 3)

Created at 15. Apr. 2024

327 Ansichten
by architektenfreund

Den dritten Teil des Symposiums beginnt Ernst Gebetsroither-Geringer (AIT) das digitale Werkzeug SmartThroughGender+ und wie damit gendergerechte Stadtplanung unterstützt werden kann. Marlene Wagner (TU Wien) berichtet über das Kollektiv Claiming*Spaces und Petra Hirschler führt zum Schluss den Begriff der "Alle-Falle" ein.

Stadt fair gestalten!
Der Gestalt und somit auch der Benutzbarkeit unserer Städte liegt eine männlich dominierte Planungskultur zu Grunde. Motorisierter Individualverkehr steht den Anforderungen verschiedener Nutzer*innen an den öffentlichen Freiraum gegenüber. Wie weit die notwendige Transformation und somit fairere Aufteilung der Stadt, hin zu einer Stadt für alle, gelungen ist, lässt sich daran ablesen, wie barrierefrei, aneignungsfähig und einladend die Gestaltung von Orten, Wegen und baulichen Elementen für marginaliserte Stadtbewohner*innen ist. 

Das Symposium macht die Zusammenhänge von Genderthemen, Intersektionalität und Stadtplanung sichtbar, bringt Hoffnung machende Beispiele und Methoden auf die Bühne, ergründet die Lebensrealitäten von migrantischen Frauen und stellt die Frage, wie gendersensible und inklusive Planungskultur, von Akteur*innen aller Geschlechter, für Linz Realität werden kann.

Entstanden in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro der Stadt Linz und der Kammer der Ziviltechniker*innen

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.