Direkt zum Inhalt

511 Views

Katharina Roth - Gute Reise!

von DORFbrunnen / am 06.02.2019

Katharina Roth - Gute Reise! (2018)
Drei der großen Weltreligionen (Christentum, Judentum, Islam) glauben an / verheißen ein Leben nach dem Tod. Im Hinduismus glaubt man an Wiedergeburten und im Buddhismus hofft man zusätzlich auf Erleuchtung im Nirvana. Was nach dem Tod kommt beschäftigt die Menschen seit ewigen Zeiten. In allen genannten Fällen birgt der Tod aus meiner Perspektive Elemente einer Reise (ins Ungewisse). Auf eine solche Reise hat sich nun auch ein lieber Freund begeben, dem dieses Stück gewidmet ist. Gute Reise, Matthias!

---------------

Katharina Roth
Durch die Begegnung mit Tilo Medek im Jahr 2003 fing Katharina Roth (*1990) an zu komponieren. Nach einer kirchenmusikalischen C-Ausbildung studierte sie Komposition bei Dieter Mack, sowie Klavier bei Jacques Ammon an der Musik hochschule Lübeck. Ein Auslandsstudium bei Daniel D‘Adamo in Reims, sowie Meisterkurse bei u.a. Samuel Adler, Sandeep Bhagwati, Johannes Schöllhorn und Rebecca Saunders bereicherten ihre kompositorische Ausbildung. Bedingt durch ihr Interesse an der Arbeit mit Stimme, studierte sie 2015/16 Dhrupad-Gesang bei den Gundecha Brüdern in Indien. Sie arbeitete mit den Ensembles L‘Instant Donné, Analogue Translation, IEMA, hand werk und Neue Vokalsolisten Stuttgart. Derzeit lebt sie in Linz, studiert Komposition MA bei Carola Bauckholt sowie Musiktherapie an der mdw Wien.

---------------

Das Schlagquartett Köln gab sein Debüt bei den Wittener Tagen für Neue Kammermusik 1989. Sein ebenso vielseitig wie experimentierfreudig angelegtes Repertoire umfasst weite Bereiche der komponierten Schlagzeugmusik dieses und des vergangenen Jahrhunderts. Zahlreiche Konzerte, Rundfunkproduktionen und Uraufführungen von C.Bauckholt, E.Denissow, B.Furrer, N.A.Huber, W.Rihm, D.Schnebel, S.Sciarrino, G.Stäbler, V.Staub, C.J.Walter, Th.Witzmann und vielen anderen dokumentieren die nunmehr seit zwanzig Jahren andauernde kontinuierliche Arbeit für diese spezielle Besetzung. In enger Zusammenarbeit mit der jüngeren Komponistengeneration schaffen die Musiker des Schlagquartett Köln vielfach Raum für die detaillierte Lösung kompositorischer Aufgabenstellung durch die Entwicklung innovativer Spieltechniken oder den Bau spezieller Klangerzeuger. Neben ihrer Ensembletätigkeit konzertieren die einzelnen Mitglieder als Solisten und sind bei renommierten Orchestern und Kammerensembles engagiert, darunter Ensemble Modern, Klangforum Wien, Musikfabrik NRW, Thürmchen Ensemble, Ascolta Ensemble, Schola Heidelberg und Kammerensemble Neue Musik Berlin. Regelmäßige Auftritte des Schlagquartett Köln bei internationalen Festivals. Musiktheaterprojekte in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus und der Oper Düsseldorf, der Oper Bonn, dem Stadttheater Bielefeld, der Oper und dem Schauspiel Köln und dem Staatstheater Wiesbaden. Ihre CD-Einspielung von N.A.Hubers „Herbstfestival“ wurde 1996 mit dem Deutschen Schallplatten-Kritikerpreis ausgezeichnet. 2003 erhielt das Schlagquartett Köln den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Schlagquartett Köln:
Thomas Meixner
Boris Müller
Dirk Rothbrust
Achim Seyler

---------------

Leicht Über Linz
04.12.2018
Kleiner Saal

Medientechnik - Mathias Burghofer, Elwin Ebner, Christoph Gürtler
Licht - Alexander Böhmler
Kamera - Herbert Gutauer
Tonmixing - Jorge E. Gómez
Schnitt - Christian Lutz

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/30873" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 9 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, Mai 14, 2019 - 08:10
Dienstag, Mai 14, 2019 - 03:00
Montag, Mai 13, 2019 - 21:49
Montag, Mai 13, 2019 - 13:55
Montag, Mai 13, 2019 - 08:59
Montag, Mai 13, 2019 - 04:03
Sonntag, Mai 12, 2019 - 23:06
Sonntag, Mai 12, 2019 - 18:10
Sonntag, Mai 12, 2019 - 13:14
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.