Direkt zum Inhalt

503 Views

Victor Taboada - Counterpunch

von DORFbrunnen / am 05.02.2019

Victor Taboada - Counterpunch (2018)
It is a performance of 4 individual circumstances that occur in the same period of time, in which an attempt is made to show a counterpoint of elements that can be related to each other in a morphological way to generate, at a certain moment, a rich timbrical, rhythmical, spatial and also visual texture.

---------------

Victor Taboada (1988) is a Mexican artist who has been characterized for his insatiable pursuit of representing his amazement for the dynamic textures in the randomness of daily life and the nature. He has a bachelor degree in musical composition by “Escuela Superior de Música de Sinaloa” (Culiacán, Mexico), 6 certificates in music with new technologies in the Mexican Center for Music and Sonic Art (CMMAS) and is presently doing his graduate studies in music composition at the Anton Bruckner Privatuniversitat (Linz, Austria). His main composition tutors have been Gonzalo Macías Andere, Javier Álvarez Fuentes and Carola Bauckholt, in addition to have taken lessons with more than 50 important artists of different disciplines in workshops and master clases.
Has been called to make works for festivals and programs such as „Sui generis Lab 2013“, “White Noise fest 2014”, “Instrumenta Oaxaca fest 2014”, “Ex nihilo fest 2015” „CENART Summer 2015“ „Prácticas de vuelo 2016” “Festival Internacional Cervantino 2016”. “Leicht Über Linz 2017” and for the ensembles like “String quartet Q-arte”, “Guitar Quartet México nuevo” “Orquesta Sinfónica Sinaloa de las Artes“ and “Airborne Extended”.

---------------

Das Schlagquartett Köln gab sein Debüt bei den Wittener Tagen für Neue Kammermusik 1989. Sein ebenso vielseitig wie experimentierfreudig angelegtes Repertoire umfasst weite Bereiche der komponierten Schlagzeugmusik dieses und des vergangenen Jahrhunderts. Zahlreiche Konzerte, Rundfunkproduktionen und Uraufführungen von C.Bauckholt, E.Denissow, B.Furrer, N.A.Huber, W.Rihm, D.Schnebel, S.Sciarrino, G.Stäbler, V.Staub, C.J.Walter, Th.Witzmann und vielen anderen dokumentieren die nunmehr seit zwanzig Jahren andauernde kontinuierliche Arbeit für diese spezielle Besetzung. In enger Zusammenarbeit mit der jüngeren Komponistengeneration schaffen die Musiker des Schlagquartett Köln vielfach Raum für die detaillierte Lösung kompositorischer Aufgabenstellung durch die Entwicklung innovativer Spieltechniken oder den Bau spezieller Klangerzeuger. Neben ihrer Ensembletätigkeit konzertieren die einzelnen Mitglieder als Solisten und sind bei renommierten Orchestern und Kammerensembles engagiert, darunter Ensemble Modern, Klangforum Wien, Musikfabrik NRW, Thürmchen Ensemble, Ascolta Ensemble, Schola Heidelberg und Kammerensemble Neue Musik Berlin. Regelmäßige Auftritte des Schlagquartett Köln bei internationalen Festivals. Musiktheaterprojekte in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus und der Oper Düsseldorf, der Oper Bonn, dem Stadttheater Bielefeld, der Oper und dem Schauspiel Köln und dem Staatstheater Wiesbaden. Ihre CD-Einspielung von N.A.Hubers „Herbstfestival“ wurde 1996 mit dem Deutschen Schallplatten-Kritikerpreis ausgezeichnet. 2003 erhielt das Schlagquartett Köln den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Schlagquartett Köln:
Thomas Meixner
Boris Müller
Dirk Rothbrust
Achim Seyler

---------------

Leicht Über Linz
02.12.2018
Sonic Lab

Medientechnik - Mathias Burghofer, Elwin Ebner, Christoph Gürtler
Licht - Alexander Böhmler
Kamera - Herbert Gutauer
Tonmixing - Jorge E. Gómez
Schnitt - Christian Lutz

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/30861" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 7 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Freitag, März 22, 2019 - 19:52
Freitag, März 22, 2019 - 15:56
Freitag, März 22, 2019 - 15:55
Freitag, März 22, 2019 - 11:59
Freitag, März 22, 2019 - 08:04
Freitag, März 22, 2019 - 04:09
Freitag, März 22, 2019 - 00:15
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.