Direkt zum Inhalt

145 Views

Batya Frenklakh - Without Exemptions

von DORFbrunnen / am 21.04.2021

Batya Frenklakh Without Exemptions Ohne Ausnahmen) für Klarinette, Geige, Cello, Kontrabass, Schlagzeug und Klavier (2020)

In harten Zeiten bedeutender Veränderungen könnten wir unsere Emotionen verdrängen, um schwiee Momente zu überstehen. Was dann von der Realität übrig bleibt, ist nur eine künstliche Mischung aus wurzellosen Klängen. Unsere Träume sind jedoch unabhängig, unkontrolliert und mächtig und zwingen uns zum Handeln. Indem ich auf Tempo und Synchronisation verzichte, wenn die Musik meine Träume repräsentiert, lasse ich die Musiker und Musikerinnen die Präsenz der zurückgehaltenen Emotionen aufdecken und gestalten. Sie sind herzlich eingeladen, sich der Reise anzuschließen, die Kontrolle zu verlieren, sich den Ängsten zu stellen und sich wieder mit den Gefühlen zu verbinden.

Batya Frenklakh (*1992) studiert den Master Komposition bei Carola Bauckholt an der Anton Bruckner Privatuniversität. Vorher studierte sie bei Dan Yuhas und schloss ihren Master bei Reuben Seroussi an der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv ab. Ihre Werke wurden vom Ensemble Adapter, Neue Vocalso- listen Stuttgart, JANUS Ensemble, Meitar Ensemble, Israel NK Orchestra, BMSM Orchestra, Duo Alto und anderen aufgeführt. Sie besuchte masterclasses bei Franck Bedrossian im CEME Festival, war Teilnehmerin des Beethoven Labor 2020 der Akademie der Künste in Berlin, der Biennale Urbana in Venedig und komponierte für die Filmabteilung der Tel-Aviv Universität. Sie gewann den dritten Preis der „Klon Competition Scholarship“ und erhielt ein Stipendium der Colton Foundation, ein Exzellenz Stipendium in Gedenken an Lawyer Dan Ben-Basat und einen Auftrag für eine Komposition über den israelischen Dich- ter Aviva Or-Shalom. 2019/20 erhielt sie das Stipendium des Rotary Club Wels.

---------------

Das Institut für Komposition, Dirigieren und Computermusik präsentiert

Videoproduktionen der Uraufführungen von Paquito Ernesto Chiti, Batya Frenklakh, Jorge Gómez Elizondo, María Pérez Díez, Åsmund Perssønn Ødegaard, Katharina Roth, Alireza Shahabolmolkfard und Jorge Villoslada Durán

DI 09. & MI 10.03.2021 jeweils ganztägig Großer Saal  ABPU Mit Unterstützung der IGNM OÖ

 

SCHALLFELD ENSEMBLE sind:

Tina Nadjar, Stimme

Szilárd Benes, Klarinette

Diego García Pliego, Saxophon

Lorenzo Derinni, Violine

Myriam García Fidalgo, Cello

Margarethe Maierhofer-Lischka, Kontrabass

Manuel Alcaraz, Percussion

Tsugumi Shirakura, Klavier

Leonard Garms, Dirigent

Schallfeld ist ein internationales Ensemble für zeitgenössische Musik mit Sitz in Graz. Die Gruppe begeistert durch Virtuosität und Klangsensibilität mit einer besonderen Aufmerksamkeit für Konzertformate, die sich mit den jeweiligen räumlichen Gegebenheiten kreativ auseinandersetzen und eine neue Dimension des Hörens eröffnen. Schallfeld wurde 2013 von Alumni des Klangforum Wien gegründet. In der künstlerischen Programmation spiegeln sich die Diversität Schallfeld Ensemble © Wolfgang Siveri und Interessen seiner Mitglieder, derzeit Musiker*innen aus 8 verschiedenen Ländern, wieder. Aufmerksamkeit erregt das Ensemble sowohl durch spannende Programmgestaltung mit Fokus auf junge Komponist*innen und innovative Konzert-Inszenierungen, als auch durch seine Arbeit mit live-Elektronik und kollektiven Improvisationen. Schallfeld sieht seine Aufgabe darin, die Musik internationaler Komponist*innen nach Österreich zu bringen, und umgekehrt als Botschafter für neue Musik im Ausland zu wirken. Neben einer eigenen Konzertreihe in Graz ist Schallfeld regelmäßiger Gast bei Festivals im In-und Ausland, u.a. bei Wien Modern, Klangspuren Schwaz, Impuls Graz, Darmstädter Ferienkursen, Afekt (Estland), Poznan Musical Spring (Polen), Daegu International Contemporary Music Festival (Südkorea). 2016/17 ist Schallfeld Teil des NASOM-Programms, einer Initiative des Außenministeriums zur Förderung herausragender österreichischer Musiker*innen im Ausland und seit 2015 Ensemble in Residence des europäischen Ulyssses-Networks. Das Ensemble engagiert sich ebenso in pädagogischen Projekten und partizipativen Theaterprojekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit Unterstützung durch die Stadt Graz, die EU (Programm Youth in Action), MICA und KulturKontakt Austria. Schallfeld wird gefördert von der Stadt Graz, dem Land Steiermark und dem Bundeskanzleramt, den österreichischen Kulturforen und erhält großzügige logistische Unterstützung durch die Kunstuniversität Graz und das IEM (Institut für Elektronische Musik und Akustik). darin, die Musik internationaler Komponist*innen nach Österreich zu bringen, und umgekehrt als Botschafter für neue Musik im Ausland zu wirken. Neben einer eigenen Konzertreihe in Graz ist Schallfeld regelmäßiger Gast bei Festivals im In-und Ausland, u.a. bei Wien Modern, Klangspuren Schwaz, Impuls Graz, Darmstädter Ferienkursen, Afekt (Estland), Poznan Musical Spring (Polen), Daegu International Contemporary Music Festival (Südkorea). 2016/17 ist Schallfeld Teil des NASOM-Programms, einer Initiative des Außenministeriums zur Förderung herausragender österreichischer Musiker*innen im Ausland und seit 2015 Ensemble in Residence des europäischen Ulyssses-Networks. Das Ensemble engagiert sich ebenso in pädagogischen Projekten und partizipativen Theaterprojekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit Unterstützung durch die Stadt Graz, die EU (Programm Youth in Action), MICA und KulturKontakt Austria. Schallfeld wird gefördert von der Stadt Graz, dem Land Steiermark und dem Bundeskanzleramt, den österreichischen Kulturforen und erhält großzügige logistische Unterstützung durch die Kunstuniversität Graz und das IEM (Institut für Elektronische Musik und Akustik)

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 16 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 13:09
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 08:05
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 02:58
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 14:57
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 09:53
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 04:46
Dienstag, Mai 4, 2021 - 23:42
Dienstag, Mai 4, 2021 - 18:39
Dienstag, Mai 4, 2021 - 13:31
Dienstag, Mai 4, 2021 - 08:39

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.