Direkt zum Inhalt

4,331 Views

Renée Stiegers "Octo Gallus" Station 1

von narrenkastl / am 27.03.2012

Renée Stiegers "Octo Gallus" Station 1
Performance zur Eröffnung des OÖ Kulturquartiers am 17.3.2012
http://www.ooekulturquartier.at/content/pages/2012/eroeffnung.html

Performance Teil 2: http://www.dorftv.at/videos/dorf-tv-redaktion/3813
Performance Teil 3: http://www.dorftv.at/videos/dorf-tv-redaktion/3850

Es geht um den Weg Künstlerin / Künstler zu werden. Üblicher Weise muss man klein anfangen, will aber schon viel früher, als es möglich ist, groß hinaus. Vom Schulkind bis zur Virtuosin / zum Virtuosen ist es ein langer und oft auch unbequemer Weg. Die wilden Jahre lassen einen Dinge tun, mit denen die Gesellschaft selten einverstanden ist. Im Allgemeinen sind es genau diese Exkurse in eine „Anti-Welt“ welche die notwendigen Umwege bieten um zu wachsen.

Voll inspiriert, aber in einer Art innerer Balance, wird es der Künstlerin / dem Künstler später jedoch möglich, den Fokus auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren, ohne dabei an Authentizität zu verlieren. Im Endeffekt geht es auch in der Kunst immer ums Überleben - um Erotik, um die Jagd und um die Nahrungsbeschaffung. Anhand von drei Stationen werden drei verschiedene Lebensphasen dargestellt. Ähnlich einer Art Leiter oder der Klaviatur muss man dieser Schritt für Schritt, Taste für Taste, Oktave für Oktave erklimmen, um weiter zu kommen. Eine Abkürzung ist nicht möglich.

Station 1
Die Flügeldeckel von 5 kleinen Klavieren werden unter didaktischen Umständen mit Tafelkreide beschriftet und danach geordnet platziert.

Station 2
Es entstehen 8 Hautbilder, bezugnehmend auf die weißen Tasten eines Flügels. Die Atmosphäre ist befremdlich und es riecht eigenartig.

Station 3
Eine Legierung aus Amor & Amazone versucht das Ziel im Auge zu behalten. Nun geht es um die „wirklich wichtigen Dinge“ und da muss man auch manchmal Federn lassen.
frühling märz

Renée Stieger *23.04.69 in Innsbruck
Studium an der Universität für Gestaltung in Linz und an der Facultat de Belles Arts der Universitat de Barcelona (Mag.a art.). Ausstellungen, Performances, Konzerte in den USA, Russland, Albanien, Spanien, Italien, Deutschland und Österreich. 2011 Kunstankauf des Landes Tirol; Ankauf der Sammlung Hepperger in Innsbruck, 2009 Förderpreis für zeitgenössische Kunst des Landes Tirol, 2006 Kunstpreis der Raiffeisen Landesbank Tirol AG, 2005 Kurzfilmpreis - erster inzinger kurzfilmabend; 1. Preis – Kurzfilmfestival: Rienale – nichts geht mehr; Arbeitsaufenthalt der IG BILDENDE KUNST in Tirana, 2004 Kunstankauf der Kunstsektion des Bundes in Tirol, 1998 Sofie und Emanuel Fohn Stipendium
http://www.sirenee.com

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/3812" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.