Direkt zum Inhalt

2,907 Views

Oliver Rathkolb "Die paradoxe Republik"

von Michael Wirthig / am 30.10.2015

Vom "Bollwerk des Deutschtums im Osten" über die "Brücke zwischen den Blöcken" zur "Insel der Seligen" und zum Mitglied der EU: Österreich hat sich gewandelt, geblieben ist die Gleichzeitigkeit zwischen Größenwahn und Minderwertigkeitskomplex, zwischen Engagement und Isolation. Geblieben sind auch Paradoxien: ein neutrales Land mit Westbindung, das sich als kulturelle Großmacht versteht, seine Künstler aber kaum entfalten lässt, das sich demokratisch nennt, in dem aber wesentliche Entscheidungen außerhalb des Parlaments getroffen werden.

http://www.posthof.at/programm/programm/article/oliver-rathkolb/

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/23808" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 31 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Samstag, Januar 2, 2016 - 08:14
Samstag, Januar 2, 2016 - 02:18
Freitag, Januar 1, 2016 - 20:22
Freitag, Januar 1, 2016 - 14:26
Freitag, Januar 1, 2016 - 08:42
Freitag, Januar 1, 2016 - 03:08
Donnerstag, Dezember 31, 2015 - 17:11
Donnerstag, Dezember 31, 2015 - 11:34
Donnerstag, Dezember 31, 2015 - 06:36
Donnerstag, Dezember 31, 2015 - 01:39

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.