Ingrid Gessner: Öffentliche Kunst und Denkmäler in den USA: Vom kulturellen Kapital zum politischen Statement (29.11.2021)

Pic

Created at 7. Dec. 2021

1069 Ansichten
by VHS Linz upload

Wie beeinflusst öffentliche Kunst, darunter Denkmäler und Gedenkstätten, das amerikanische Denken über Rassismus und Gerechtigkeit? In den Vereinigten Staaten (und auf der ganzen Welt) stand öffentliche Kunst in den letzten Jahren im Mittelpunkt von Demonstrationen gegen weiße Vorherrschaft, systemischen Rassismus und Polizeibrutalität. Die folgenden Orte und Kunstwerke werden u.a. als Beispiele dienen: Der George Floyd Memorial Square in Minneapolis (u.a. mit dem berühmt gewordenen Wandgemälde), die Lichtinstallation von Dustin Klein and Alex Criqui am Robert E. Lee Monument in Richmond, Virginia, sowie die Entfernung des Denkmals im September 2021, die Bandbreite der politischen und performativen COVID-19 Denkmäler.

Prof.in Dr.in Ingrid Gessner ist Professorin für Englische und Amerikanische Studien an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg. Ihre wissenschaftliche Arbeit ist interdisziplinär und reflektiert ihr Interesse an der amerikanischen visuellen und materiellen Kultur sowie am Transnationalismus einschließlich Fragen der Geschichte, Erinnerung und Identität.

VHS Linz in Kooperation mit der Johannes Kepler Universität - Institut für neuere Geschichte und Zeitgeschichte und dem Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

/

EDUCATION TV / Wissensturm Linz

171 Videos, 4 Members
Pic Pic Pic Pic
Playlists
#Tags
Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video